Klavierspielmodus

Im Klavierspielmodus führt jede Taste die man auf der Klaviertastatur klickt, zu einem Ton und die jeweilige Note wird gezeichnet. Es können bis zu 2.000 Noten eingegeben werden.

Die dargestellten Notennamen auf der Klaviertastatur lassen sich bei Bedarf schnell aus- und wieder einblenden. Das hilft Klavierschüler die Noten mit den Tasten zu indentifizieren. Zum Lernen anderer Instrumente sollte man die Notennamen eingeblendet lassen.

Der Klavierspielmodus eignet sich insbesondere dafür, Noten, die man auf einem Notenblatt oder einer Partitur in Papierform hat, zu lesen und einzugeben.

Die eingebene Melodie kann dann in beliebigen Tempo abgespielt werden. Sie können die Melodie auch abspeichern und sogar als Lektion zum Lernen verwenden.

Mit Klavitomat kann man Noten sowohl im Violin-, als auch im Bass-Schlüssel eingeben. Es werden alle Noten von C bis c''' unterstützt.

Während der Eingabe oder nachträglich kann man den Notenwert ändern. Erlaubt sind ganze, halbe, viertel, achtel und sechzehntel Noten.

Weiter zum Schlagzeugmodus ...