Lernmodus

Über verschiedene Lektionen, die thematisch gegliedert sind, kann der Schüler die Noten abschnittsweise lernen.

Es gibt eine einleitende Lektion, in der zuerst ein paar Grundbegriffe wie Noten, Notenlinien, Notenschlüssel, Notennamen und Notenwerte erläutert werden.

Anschließend können Lektionen ausgewählt werden, die in Notenräume unterteilt sind, z.B. c' bis g', c' bis c'', C bis G etc.

Jede Lektion erklärt zuerst den Notenraum der gelernt werden soll, z.B. c' bis g'. Der Schüler hat dann die Möglichkeit, diese Noten zu spielen und sich zu merken. Die Übungen basieren unter anderem auf bekannten Melodien, die der Schüler nachspielen muss.

Die Klaviertasten, die für die Übung nicht von Bedeutung sind, werden blau gefärbt und sind nicht anwählbar. Der Schüler kann sich ganz auf die zu lernenden Noten konzentrieren.

Am Ende jeder Übung erhält der Schüler eine Auswertung seines Lernerfolges und eventuell eine Empfehlung, die Übung noch einmal zu wiederholen.

Mit Hilfe von Klavi, einem Notenmännchen, wird während den Übungen der Lernerfolg kontrolliert. Begleitet von lustiger Mimik erhält der Schüler sofort Rückmeldung über seine Eingaben.

Gibt der Schüler drei Mal hintereinander eine falsche Note ein, zeigt Klavitomat auf der Tastatur an, welche die richtige Note ist.

 

Weiter zum Klavierspielmodus ...